ÜBER SPANDAU

Aus dem Cockpit berichtet Thomas Düsterhöft,

22.August 2015

Leichte Cirruswolken, vereinzelt Cumulus hoch oben am Himmel. Die
Wetterprognose für unseren heutigen Flug verspricht keine
Einschränkungen für den Einflug in den kontrollierten Luftraum des
Flughafen Berlin Tegel

 

Flugroute über Spandau ( GRÜN )

  Als ich mit dem Auto am Flugplatz Bienenfarm ankomme, wartet bereits 

mein Pilot.
Zusammen besprechen wir die Flugroute: Insel Eiswerder, Zitadelle,
Rathaus Spandau, entlang der Havel nach Süden folgend bis zum
alten Gatower Flugplatz.

Im Anflug in Richtung Spandau

  Wenn Tegel Tower mitspielt, denn das muss er nicht, könnten wir mit
unserer kleinen Cessna 172 den anfliegenden Linienverkehr stören.
Mein Pilot überprüft die Maschine und ich meine Nikon. Alles OK!
  Sven schwingt sich auf den Pilotensitz und bietet mir das Headset an. Ich lehne ab, es stört mich beim Fotografieren. Sven startet das Flugzeug,

am Funk bestätigt er die Startbahnvorgabe der Bienenfarm:
 „Piste eins Zwo“, gob Richtung Ost.
Auf dem Weg zum Rollhalt kann der Motor warmlaufen.
 Sven ist ein erfahrener Pilot: letzte Checks, Magnete, Vergaservorwärmung und Leerlaufverhalten und ein breites Grinsen zur mir. Ich hebe den Daumen
Das ist das Zeichen: mit Vollgas hebt die Cessna ab, wir steigen auf 2000 Fuß
 

Über Spandau

Sven wechselt die Funkfrequenz auf Tegel Tower, 124.525 Mhz und funke
den Erstanruf: „DEOMN Cessna172, fünf Minuten westlich November,
2000 Fuß, erbitte Einflug in die Kontrollzone zwecks Fotoflug über
dem Rathaus Spandau und südlich davon, Ausflug direkt nach
Westen“. Der Towerlotse bestätigt, Einflug genehmigt, 2500 Fuß
oder darunter. Dieses Mal hebe ich den Daumen, um Thomas zu
signalisieren, dass der Einflug genehmigt wurde. Spandau erreichen wir
nur wenige Minuten später. Durch Handzeichen zeige ich Sven die
Flugrichtung an, nicht nur Flughöhe und Geschwindigkeit müssen passen,
auch Fotowinkel und Lichtverhältnis zum Fotoobjekt. Da Sven gelegentlich
selbst fotografiert, fliegt er perfekt und erahnt meinen "perfekten Schuss"
 Mal im flachen, mal im steilen Winkel dreht sich unser Flugzeug
über den Fotoobjekten wie ein Adler über seiner Beute.

Maselakepark
Insel Eiswerder
Zitadelle, Spandau
Zitadelle und Insel Eiswerder
Rathaus Spandau

  Heute ist ordentlich Thermik, warme Luft hebt die Maschine von unten
immer wieder an um sie kurz darauf abrupt fallen zu lassen.
Ich habe Mühe die Kamera ruhig zu halten, Sven versucht es mit der Maschine. Jeder kämpft für sich.
  Und doch bewegen wir uns zusammen gen Süden. Hinter Pichelswerder
bis herunter zum Wannsee ist die Havel von Wassersportlern
gut besucht, wir umkreisen eine Marina und nehmen dann Kurs auf den
Flugplatz Gatow.

Rathaus Spandau, Bahnhof Spandau, Spandau Arkaden,
DLRG Station
Luftwaffenmuseum Gatow

 Sven verabschiedet uns von Tegel Tower, denn wir fliegen nun in den
Luftraum des Flughafen Berlin Schönefeld ein. Weiter geht es über
das Flugplatzmuseum Gatow, die Bundeswehrfachschule und über dicht
besiedelte Badewiesen.

Bundeswehrfachschule
Badestrand am Groß Glienicker See, Spandau

Ich zeige Sven, dass ich wieder nach Norden will.
Kurz vor der Kontrollzone Tegel erhalten wir den einlenkenden
Fingerzeig, wir drehen nach Osten ab kreisen noch einmal. Genug Zeit uns
über Funk in Schönefeld ab- und in Tegel wieder anzumelden. Da uns der
Lotse schon kennt, ersparen wir uns unnötige Worte. Noch eine Kurve über
der B5 da gebe ich Sven das Zeichen für den Rückflug nach Bienenfarm.

Über Spandau
Feldflur Gatow
Blickrichtung Staaken und Wilhelmstadt, Spandau
Staaken, Spandau
Hahneberg, Spandau
Fort Hahneberg, Spandau